Veranstaltung mit Peter Paul Gantzer zu Trickdiebstahl und Wohnungseinbrüchen gut besucht

Veröffentlicht am 11.11.2014 in Veranstaltungen

Ca. 40 interessierte Garchinger waren am 10.11.14 der Einladung des Ortsvereins gefolgt und erlebten, wie Peter Paul Gantzer an Hand von praxisnahen Beispielen die oft sehr phantasievolle Masche von Trickbetrügern an der Wohnungstür, am Telefon oder im Internet erläuterte.

"Keinem Fremden Zutritt zur eigenen Wohnung gewähren" und "nicht vertrauensseelig Geld an Menschen überweisen, die man nicht kennt", das ist laut Gantzer der beste Schutz vor Trickbetrügern.  Auch scheinbare Schnäppchen wie supergünstige Kaffeefahrten oder Preisausschreiben, an deren Teilnahme sich vermeintliche Gewinner nicht erinnern können, sollten immer kritisch gesehen werden, vor allen Dingen dann, wenn unter fadenscheinigen Begründungen eine finanzielle Vorleistung verlangt wird. Da statistisch gesehen mehrheitlich alleinstehende, ältere Frauen Opfer von Trickbetrügern werden, können Verwandte und Freunde durch eine gesteigerte Kommunikation und Aufmerksamkeit einen Beitrag zur Vorbeugung leisten.
Die Verhinderung von Wohnungseinbrüche gelingt am besten, wenn durch geeignete Schutzmaßnahmen wie Türriegel, Sicherheitsrollos, Fenster mit Riegel und Griffschlösser Einbrechern der "Spaß" richtig verdorben wird, da sie in der Regel in kurzer Zeit ohne viel Aufwand und Aufsehen in die Wohnung gelangen wollen. Gelegenheit macht Diebe, dieses Sprichwort bewahrheitet sich leider immer wieder.
Einbrechern und Trickbetrügern die Gelegenheit durch Inanspruchnahme von Beratung und einfache Vorsichtsmaßnahmen zu vermiesen, ist daher der beste Schutz, Opfer von üblen Tricks und Einbruch zu werden.

Gerlinde Schmolke, Öffentlichkeitsarbeit

 

Der Bürgermeister

Dr. Dietmar Gruchmann

Im Bundestag

Bela Bach