10.10.2018 in Verkehr

Garching mobil – die Zukunft von U-Bahn, Auto- und Fahrradverkehr

 

Die MVV-Tarifreform war natürlich erstes Thema bei der Verkehrsveranstaltung, zu der die SPD Garching ins Römerhoftheater eingeladen hatte. Stellv. Landrätin Annette Ganssmüller-Maluche wusste sich mit dem Ersten Bürgermeister von Garching Dietmar Gruchmann einig in der Ablehnung des jetzigen Entwurfs, der Garching und die Nachbarkommunen im Norden nicht in der günstigsten Tarifzone platziert und das Forschungsgelände nochmals teurer einstuft als den Ort Garching. Dabei, so Bürgermeister Gruchmann, müsse der MVV doch so attraktiv werden, dass es überhaupt keine Frage sei, in die U-Bahn zu steigen. So lange Autofahrten samt Parkgebühr billiger und bequemer blieben, würde man die erstrebte Verkehrswende nie auf breiter Front erreichen. Zur Erhöhung der Attraktivität sei weiterhin eine Taktverkürzung (auf 5 Minuten) wichtig, für die die entsprechenden neuen Züge schon bereit stünden, wenngleich sie noch eine Zulassung bräuchten. Im Frühjahr 2019 rechnet Gruchmann fest mit diesem Fortschritt.

Auch der Autoverkehr in und um Garching war Thema, vor allem dort, wo er notorisch zu Staus führt wie an den Ortsein- und Ausfahrten. Annette Ganssmüller-Maluche wünscht sich hier mehr Alternativen im ÖPNV, zum Beispiel den Ausbau einer schnellen Busspur entlang der B471, die Verwirklichung des S-Bahn-Nordringes oder neue Schienen für eine Stadtbahn zwischen Feldmoching, Garching – Haar? Vieles ist denkbar und machbar, und wird auch gedacht, aber, so Landtagskandidatin Ganssmüller-Maluche, es fehle an der einen koordinierenden Stelle, die ein Gesamtkonzept zusammen fasst und zügig in die Tat umsetzt. Hier sei der Freistaat gefordert, etwa den Regionalen Planungsverband damit zu beauftragen und mit den entsprechenden Instrumenten auszustatten.

Einen hohen Beitrag zur Verkehrswende erwarteten die Stellv. Landrätin, aber auch Bürgermeister Gruchmann und die Anwesenden im Saal vom Fahrrad, das mit dem MVG-Leihradsystem und dem Ausbau neuer Radwege hohe Priorität in der Garchinger Verkehrspolitik genießt. Auch einen Bürger, der fürchtete, dass mit dem geplanten Ausbau eines Radschnellweges entlang der B13 und der B471 die direkte Radwegeverbindung entlang der Freisinger Landstraße ins Hintertreffen gerät, konnte Gruchmann beruhigen. Die Stadt habe bereits Grundstücke westlich der früheren B11, jetzt Staatsstraße 2350 zum Ausbau der Radwege erworben. Denn, so der Fahrradbeauftragte Rudi Naisar, wir brauchen nicht nur Radschnellwege, sondern viele schnelle Radwege, damit die Menschen auf diese wirklich umweltfreundliche Alternative - wo immer es geht - umsteigen.

Ulrike Haerendel

28.09.2018 in Umwelt & Verkehr

Radltour der SPD Garching

 

Radltour 2018

15.09.2018 in Lokalpolitik

Infostand zur Landtagswahl 2018

 

Infostand zur Landtagswahl 2018

15.09.2018 in Lokalpolitik

Besuch Ralf Stegner

 

Besuch Ralf Stegner 14.9.2018

14.9.2018 - Besuch von Ralf Stegner in Garching bei der Munich School of Engineering der TUM, um sich über die Möglichkeiten der Geothermienutzung zu informieren. Mit dabei waren (von links) Dr. Alexander Greulich, 1. Bgm. von Ismaning, Dr. Erwin Knapek, Präsident des Bundesverbandes Geothermie, Joachim Krause, Ralf Stegner, Landtagskandidatin Annette Gannsmüller-Maluche, Dr. Dietmar Gruchmann, 1. Bgm. von Garching, Dr. Katharina Aubele, Leiterin der Geothermie-Allianz Bayern, und Dr. Christoph Wieland, Geschäftsführer der Munich School of Engineering.

08.09.2018 in Ortsverein

SPD Wiesenbierprobe 2018

 

Wir laden Sie herzlich zur jährlichen Wiesenbierprobe der SPD am 21.09.2018 ab 16:00 Uhr im Römerhof ein und freuen uns über Ihr kommen:

Einladung Wiesenbierprobe 2018

08.09.2018 in Ortsverein

SPD Kontakt September 2018

 

Der neue Kontakt ist da und  landet dieser Tage in Ihrem Briefkasten. Sie können diese Ausgabe zur Landtagswahl auch hier nachlesen:

SPD Kontakt September 2018

 

 

19.07.2018 in Lokalpolitik

NEIN zur MVV-Tarifreform

 

Norden wieder das Stiefkind

Als Landtagskandidatin des Stimmkreises München-Land Nord bin ich entsetzt, wie gerade der mit Verkehr so stark belastete Norden und Osten bei der Tarifreform wieder zu kurz kommt. Ich werde dieser Reform im Kreistag nicht zustimmen und ich fordere den Freistaat auf, endlich den Münchner ÖPNV finanziell zu entlasten, damit genau die Menschen günstigere Tarife erhalten, die von der Verkehrsbelastung auf den Straßen besonders betroffen sind.
 

08.07.2018 in Ortsverein

SPD-Sonnwendfest an neuem Platz

 

Am vergangenen Samstag hat das Sonnwendfeuer der Garchinger SPD an einem neuen Standort stattgefunden.

10.06.2018 in Ortsverein

Markttagsaktion Kochen

 

Markttagsaktion Kochen mit Annette Ganssmüller-Maluche

08.05.2018 in Ortsverein

SPD Freinacht 2018

 
Am 30. April fand die traditionelle Freinacht der Garchinger SPD in der Musikschule statt. In der Anlage können Sie den Bericht zu Dieser gerne nachlesen.
 

Bericht zur SPD Freinacht 2018

18.03.2018 in Landespolitik

5. Runde der Gesprächsreihe „Frauen im Landkreis“

 

Ehrenamt! Mehr Amt als Ehre?!
Warum sich für andere engagieren?!

Wenn man in Wikipedia nachliest, dann hat das so genannte „Ehrenamt“ mit einer öffentlichen Funktion zu tun, mit einer Wahl und es wird als altruistisches, unentgeltliches Handeln verstanden. Andere Worte dafür sind auch „bürgerschaftliches Engagement“ oder „Freiwilligentätigkeit“.

21.02.2018 in Ortsverein

Mitgliederversammlung

 

Mitgliederversammlung findet am 28. Februar im Beethovensaal der Musikschule um 20.15 Uhr.

19.01.2018 in Landespolitik

100 Jahre Frauenwahlrecht in Bayern. Gesprächsreihe „Frauen im Landkreis“

 

Kurt Eisner rief am 8. November 1918 nicht nur den Freistaat Bayern aus, sondern auch das Frauenwahlrecht.  Am 12. Januar 1919 war es dann soweit:  Die ersten sieben weiblichen Abgeordneten wurden in den bayerischen Landtag gewählt. 7 von 180!