07.01.2019 in Lokalpolitik

Garchinger Parteien kochen und spenden gemeinsam

 

Die diesjährige Benefizaktion der im Stadtrat vertretenen Parteien war trotz der widrigen Wetterverhältnisse wieder ein voller Erfolg. Zusammen mit der 10 Klasse der Garchinger „Max-Mannheimer-Mittelschule“ wurde am Vormittag ein köstliches Chili con Carne gekocht. Trotz Dauerregen ließen sich viele Besucher das Chili auf dem Garchinger Christkindlmarkt gut schmecken. So wechselten sich Bürger für Garching und SPD, Grüne und FDP, CSU und Unabhängige beim Verkauf ab. Unterstützt wurde die Aktion von Geschäfts- und Privatleuten durch großzügige Spenden. Am Schluss legten alle beteiligten Parteien noch einen Betrag drauf, so dass eine Summe von 1550,00 € zu Gunsten des Flüchtlingshilfeprojekts Lesbos zusammen kam.

Bei einem gemeinsamen Besuch in der Schule, stellte Frau Hanuschik das Hilfsprojekt für das Flüchtlingslager „Moria“ auf Lesbos der 10 Klasse nochmals mit eindrucksvollen Worten vor. In der Aula wurde sodann der symbolische Scheck über 1550,00 € an Frau Hanuschik von Schülern und Vertretern der Parteien übergeben. Eine besonderes Dankeschön gilt nochmals der Rektorin Tatjana Pringsheim und Lehrerin Bianca Stengel für deren tatkräftige Unterstützung.

(Harry Kirchner)

10.10.2018 in Lokalpolitik

Garchinger Stadtradltour findet großes Interesse

 

Am vergangenen Sonntag veranstaltete der SPD-Ortsverein Garching die traditionelle Stadtradltour mit 1. Bgm. Dr. Dietmar Gruchmann und der stellvertretenden Landrätin Annette Gannsmüller-Maluche. Etwa 70 interessierte Bürgerinnen und Bürger folgten den Ausführungen zu den Projekten und Planungen in Garching. Zuerst wurde der neue Bürgerpark aufgesucht, dessen Festplatz zur Bürgerwoche bereits eingeweiht wurde und der nun auch einen schönen Eingangsbereich bekommen hat. Über den neuen Radweg fuhr die Gruppe bis zum Bach und an dem Grundstück vorbei, auf dem der neue Waldkindergarten sein Zuhause finden wird.

Die nächste Station war die alte B471 im Süden, wo der Bürgermeister den beschlossenen Umbau erläuterte. Ziel ist es, die Fahrradfahrer vom Fußweg auf die Straße zu bringen, vor allem aber, durch einen begrünten Mittelstreifen die Autofahrer in ihrer Geschwindigkeit zu bremsen. An der alten B471 entlang ging es dann bis zur Post, die im nächsten Jahr umziehen wird auf ein Grundstück gegenüber dem Wasserturm, wo heute ein Matratzengeschäft ist. Das Grundstück mit den Postcontainern wird für das neue Feuerwehrhaus gebraucht, für das ein Architektenwettbewerb soeben einen Siegerentwurf hervorgebracht hat.

Die nächste Station war das Gewerbegebiet an der Autobahnsiedlung, für das es ebenfalls Umbaupläne gibt, um die doch recht ungeordnete Situation zu bereinigen. Das Gebiet wird an einen Bauträger verkauft, der dort ein Mischgebiet mit Gewerbe und Wohnungen errichten wird, in dem auch vergünstigte Wohnungen für Einheimische erworben werden können.

Von dort ging es weiter zum U-Bahnhof-Hochbrück, an dem die neue Fahrradverleihstation besichtigt wurde und die MVV-Tarifreform erläutert wurde, die noch einmal für die Bürgerinnen und Bürger verbessert werden kann (s. Bild). Auch wurde die Zufahrt zum Bahnhof gerade neu gestaltet.

Die Seitenstraßen der B471 im Gewerbegebiet sollen fahrradfreundlich umgebaut und in der Folge zu Einbahnstraßen werden, in denen dann keine Lastwagen mehr parken sollen. Die derzeitige Situation wurde als nächstes angesehen, dann ging es weiter zu dem Feld, auf dem das Wohngebiet am Kanal entstehen soll, das etwa 1000 Einwohnern eine Heimat in Hochbrück bieten wird. Letzte Station der informative Tour war dann „Mei Wirtshaus“, wo wir einen Blick in die erneuerte Kegelbahn werfen durften, die am 19. Oktober eröffnet wird, und wo die Tour im Garten der Gaststätte ausklang.

Joachim Krause

15.09.2018 in Lokalpolitik

Infostand zur Landtagswahl 2018

 

Infostand zur Landtagswahl 2018

15.09.2018 in Lokalpolitik

Besuch Ralf Stegner

 

Besuch Ralf Stegner 14.9.2018

14.9.2018 - Besuch von Ralf Stegner in Garching bei der Munich School of Engineering der TUM, um sich über die Möglichkeiten der Geothermienutzung zu informieren. Mit dabei waren (von links) Dr. Alexander Greulich, 1. Bgm. von Ismaning, Dr. Erwin Knapek, Präsident des Bundesverbandes Geothermie, Joachim Krause, Ralf Stegner, Landtagskandidatin Annette Gannsmüller-Maluche, Dr. Dietmar Gruchmann, 1. Bgm. von Garching, Dr. Katharina Aubele, Leiterin der Geothermie-Allianz Bayern, und Dr. Christoph Wieland, Geschäftsführer der Munich School of Engineering.

19.07.2018 in Lokalpolitik

NEIN zur MVV-Tarifreform

 

Norden wieder das Stiefkind

Als Landtagskandidatin des Stimmkreises München-Land Nord bin ich entsetzt, wie gerade der mit Verkehr so stark belastete Norden und Osten bei der Tarifreform wieder zu kurz kommt. Ich werde dieser Reform im Kreistag nicht zustimmen und ich fordere den Freistaat auf, endlich den Münchner ÖPNV finanziell zu entlasten, damit genau die Menschen günstigere Tarife erhalten, die von der Verkehrsbelastung auf den Straßen besonders betroffen sind.
 

20.01.2012 in Lokalpolitik

Helmut Karl verstorben

 
Helmut Karl

Helmut Karl, Altbürgermeister der Stadt Garching, Kreisrat und Ehrenvorsitzender der Garchinger SPD ist am 19. Januar 2012 im Alter von 74 Jahren gestorben.

17.11.2011 in Lokalpolitik

Drei Jahre Kampf ums WHG

 

Nach drei Jahren zähem Ringen ist jetzt der Startschuss für den Neubau des Werner-Heisenberg-Gymnasiums (WHG) gefallen. Schüler, Lehrer und Ehemalige richteten ein würdiges Fest aus. Einer der Höhepunkte: das Feuerwerk, ausgerichtet von Harald Paulus, Abiturient des Jahrgangs 1982.

Der Bürgermeister

Dr. Dietmar Gruchmann

Im Bundestag

Bela Bach