»Ich lebe!« - Ein Zeitzeuge aus dem KZ Dachau erzählt

Veröffentlicht am 14.10.2015 in Veranstaltungen

Max Mannheimer hat wie ein Wunder vier Konzentrationslager überlebt: Theresienstadt, Auschwitz-Birkenau, Warschau und Dachau.

Seit dreißig Jahren engagiert er sich für Demokratie und gegen Rechtsextremismus. Besonders oft redet er mit Schülerinnen und Schülern.

Max Mannheimer sagt dabei über sich: „Ich komme als Zeuge jener Zeit in die Schulen, nicht als Richter oder Ankläger.“ Der SPD-Ortsverein lädt Sie herzlich ein, einem kleinen Ausschnitt seines Tagebuches zu folgen und dann in ein reges Gespräch mit dem Zeitzeugen zu wechseln. Max Mannheimer freut sich auf Ihre Fragen.

Montag, den 16. November 2015 um 19 Uhr im Neuwirt, Garching.

 

Der Bürgermeister

Dr. Dietmar Gruchmann

Im Bundestag

Bela Bach