Klimafasten Woche 4

Klimafreundlich wohnen und leben

Im Durchschnitt sind Heizung und Strom für etwa 21 Prozent unseres CO2-Budgets verantwortlich. Das entspricht 2,4 Tonnen pro Jahr.

Aufgabe 12: Raumtemperatur und Heizung einstellen
Die Raumwärme ist für etwa 60 Prozent unseres häuslichen Energieverbrauchs verantwortlich. Jedes Grad Erhöhung der Raumtemperatur frisst Energie und erzeugt CO2. Eine Raumtemperatur von 20 Grad ist in der Regel ausreichend. Im Schlafzimmer schlafen wir bei niedrigeren Temperaturen besser. Wenn ihr statt 21 Grad Raumtemperatur mit 20 Grad auskommt, könnt ihr sechs Prozent CO2 einsparen. Mit Thermostatventilen an Heizkörpern könnt ihr die Temperatur gut einstellen. Aber was bedeuten die Zahlen auf dem Regler? Das findet ihr hier: https://utopia.de/ratgeber/heizkoerper-thermostat-einstellen-das-bedeuten-die-zahlen-wirklich/

Aufgabe 13:richtig Lüften
In jeder Wohnung, besonders in neueren Häusern mit sehr dichten Fenstern, ist regelmäßiges Lüften wichtig. Im Winter vermeiden sollten die Fenster nicht für lange Zeit gekippt werden. Das kühlt nur die Wohnung aus und die Luft wird nicht gut ausgetauscht. Weitere Tipps zum Lüften hier: https://www.co2online.de/energie-sparen/heizenergie-sparen/lueften-lueftungsanlagen-fenster/richtig-lueften/

Aufgabe 14:Stromverbrauch senken
Strom ist ja so praktisch, er kommt aus der Steckdose und ist immer verfügbar. Aber für jede Kilowattstunde (kWh) werden im bundesdeutschen Schnitt fast 0,6 Kilogramm CO2 erzeugt. Im Schnitt verbrauchen wir 1.400 kWh pro Kopf und Jahr. Wenn ihr da darüberliegt, solltet ihr euch etwas überlegen. Und wenn ihr schon drunter seid, vielleicht geht es noch besser: https://www.heizsparer.de/spartipps/strom-sparen/stromfresser-im-haushalt

Aufgabe 15:zur Energieberatung gehen
Ihr wollt die Sache grundsätzlicher angehen und euch zum Beispiel über Wärmedämmung, Fotovoltaik oder andere Möglichkeiten zur CO2-Einsparung informieren? Dafür gibt es die kostenlose Energieberatung der Stadt Garching: https://www.garching.de/Leben+in+Garching/Umwelt+_+Energie/Energieberatung.html

Aufgabe 16: Heizkörper entlüften
In vielen Häusern erfolgt die Heizung über Heizkörper in den einzelnen Räumen. Die Wärme wird durch das Wasser transportiert. Mit der Zeit kann Luft ins System gelangen. Die Wärme wird nicht mehr gleichmäßig verteilt. Hier steht wie das Entlüften von Heizkörpern funktioniert: https://heizung.de/heizung/tipps/heizkoerper-entlueften-so-funktioniert-es/

Der Extratipp: Geteilte Energie spart CO2! Nicht nur in Garching ist Wohnraum knapp. Vielleicht habt ihr ein Zimmer frei? Zimmer vermieten schafft Wohnraum, senkt den CO2-Ausstoss pro Kopf und schafft neue soziale Verbindungen.

Der Bürgermeister

Dr. Dietmar Gruchmann

Im Bundestag

Bela Bach